Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Guten Tag, liebe Bienen- und Honigfreunde.

Falko Heinrich - HobbyimkerFalko Heinrich - Hobbyimker

Den Bienen geht es derzeit wohl so ähnlich, wie vielen Menschen: sie warten auf besseres und wärmeres Wetter. 
Dafür haben sie im Sommer und Herbst spezielle Winterbienen gezogen, die ja kaum arbeiten mussten und auf Grund ihrer Fettreserven die lange Winterzeit gut überstehen sollten.

Aktuell sind die Bienen gut aufgefüttert. Die Futtervorräte für den Winter stehen den Bienen voll zur Verfügung. 
Jedes Volk hatte im Oktober ca. 20kg Futter in der Beute.

Was gibt es für den Imker jetzt zu tun? Möglicherweise diverse Beuten und Rähmchen für die neue Saison vorbereiten, Wachs verarbeiten, Weihnachtsgeschenke und Kerzen herstellen, sich weiterbilden und Pläne für 2022 machen.

Mein Honig ist in 2021 viel zu früh ausverkauft, er wurde mir förmlich aus den Händen gerissen. 

Ich möchte mich auf diesem Wege bei meinen Kunden und auch den Bienenpaten ganz herzlich bedanken und Ihnen eine gute sowie gesunde Zeit wünschen!

Liebe Grüße,
Falko Heinrich

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?